Notlandung

Am 30. April 2014 hat der US Kongress im Pentagon in Washington 143 Veteranen des Zweiten Weltkriegs mit dem Orden der Kriegsgefangenen ausgezeichnet. Diese Männer waren damals in der Schweiz, im Strafgefangenenlager Wauwilermoos interniert. Ihre Geschichte enthüllt eine dunkle und wenig bekannte Seite der Schweiz während des Krieges ...

CHF 30.00

Quantity

Auf meine Wunschliste

Neu

MengeRabattSie sparen
3 10% bis CHF 9.00

Während des Zweiten Weltkriegs wurden mehr als 100’000 ausländische Soldaten in der Schweiz interniert. Franzosen, Polen, Engländer, Russen, Italiener, Deutsche und andere hatten genug von den Kämpfen und suchten Zuflucht in einem neutralen Land. Gemäss den internationalen Abkommen musste die Schweiz diese Soldaten aufnehmen und ihre Haft bis zum Ende der Feindseligkeiten sicherstellen (im Gegensatz zu den Zivilisten, vor allem Juden, welche in die besetzten Gebiete zurückgesandt wurden). Die in vielen Dörfern in diversen Unterkünften untergebrachten Soldaten arbeiteten in der Industrie und vor allem in der Landwirtschaft. Die ebenfalls internierten Offiziere wurden nicht zu Zwangsarbeit verpflichtet und wohnten in wenig belegten Hotels. Diese relativ milden Bedingungen der Internierung konnten sich allerdings für diejenigen, die zu fliehen versuchten, in einen Alptraum verwandeln. Derart aufgegriffene Flüchtlinge wurden im „Internierten-Straflager Wauwilermoos“ (LU) inhaftiert. Dieses Militärgefängnis (1940-45) wurde von Hauptmann André Béguin geleitet, einem Betrüger und Führer einer rechtsextremen Bewegung. Er setzte extrem harte Haftbedingungen durch. Solche Torturen erlebten auch einige in der Schweiz notgelandete und im „Wauwilermoos“ inhaftierte ehemalige US-Piloten. Am 30. April 2014 verlieh der US-Kongress den letzten acht der amerikanischen Überlebenden des Lagers – in Anerkennung ihrer damals erlittenen Qualen – die Medaille für ‚Kriegsgefangene’. Es sollte das erste Mal sein, dass in einem neutralen Land internierte Soldaten mit dieser Medaille ausgezeichnet wurden. Dieser Film „Notlandung“ beleuchtet ihre wenig ruhmvolle Geschichte – die notabene auch ein Teil unserer eigenen ist.

FormatPal
ZoneZone 2
Type de supportDVD
AudioStereo 2.0
Ratio16/9
UntertitelFranzösisch, Deutsch, Englisch
SprachenFranzösisch, Deutsch, Englisch
RegisseurDaniel Wyss
Laufzeit56
Produktionsjahr2015
Erscheinungsjahr2015
Webseitehttp://climage.ch/en/movies/forced-landing/
ProduktionClimage
HerausgebenClimage

Bisher noch kein Kundenkommentar

Eigene Bewertung verfassen

Notlandung

Notlandung

Am 30. April 2014 hat der US Kongress im Pentagon in Washington 143 Veteranen des Zweiten Weltkriegs mit dem Orden der Kriegsgefangenen ausgezeichnet. Diese Männer waren damals in der Schweiz, im Strafgefangenenlager Wauwilermoos interniert. Ihre Geschichte enthüllt eine dunkle und wenig bekannte Seite der Schweiz während des Krieges ...

Eigene Bewertung verfassen

© 2016 Géré par Eli-Sasu