Durchschlag am Gotthard

Es ist Dienstag, der 16. Juni 2009, zwölf Uhr mittags. 800 Meter unter und rund zwei Kilometer im Berg nahe des Urner Dorfs Amsteg dröhnt es unglaublich laut, beobachtet von dutzenden Kameras und 600 Gästen erfüllt eine riesige Bohrmaschine ihren letzten Auftrag: der letzte Meter Felsstück zwischen Erstfeld und Amsteg wird durchbrochen. Applaus. Nach rund zwei Jahren intensiver Arbeit ist es

CHF 32.00

Quantity

Ajouter à ma liste

Neuf

QuantitéRéductionVous enregistrez
3 10% Jusqu'à CHF 9.60
Es ist Dienstag, der 16. Juni 2009, zwölf Uhr mittags. 800 Meter unter und rund zwei Kilometer im Berg nahe des Urner Dorfs Amsteg dröhnt es unglaublich laut, beobachtet von dutzenden Kameras und 600 Gästen erfüllt eine riesige Bohrmaschine ihren letzten Auftrag: der letzte Meter Felsstück zwischen Erstfeld und Amsteg wird durchbrochen. Applaus. Nach rund zwei Jahren intensiver Arbeit ist es so weit: Die Mineure von Erstfeld und Amsteg können sich die Hände reichen – ein halbes Jahr früher als geplant. Es ist ihr grosser Tag! Die 450 Mineure feiern zusammen mit 150 prominenten Politikern und Ehrengästen den Durchbruch des 7.6 Kilometer langen Teilstücks Erstfeld-Amsteg.
Format vidéoPal
ZoneZone 2
Type de supportDVD
AudioStéréo 2.0
Ratio16/9
Langues audioSuisse-allemand
RéalisateurAlbi Gmür
Durée72
Année de production2009
Année d'édition2009
AudioStereo
ProductionSF
EditeurSF
Nb de disques1
Titre originalDas Neat-Baulos Ersteld-Amsteg

Aucun commentaire n'a été publié pour le moment.

Donnez votre avis

Durchschlag am Gotthard

Durchschlag am Gotthard

Es ist Dienstag, der 16. Juni 2009, zwölf Uhr mittags. 800 Meter unter und rund zwei Kilometer im Berg nahe des Urner Dorfs Amsteg dröhnt es unglaublich laut, beobachtet von dutzenden Kameras und 600 Gästen erfüllt eine riesige Bohrmaschine ihren letzten Auftrag: der letzte Meter Felsstück zwischen Erstfeld und Amsteg wird durchbrochen. Applaus. Nach rund zwei Jahren intensiver Arbeit ist es

Donnez votre avis

© 2016 Géré par Eli-Sasu