Antonia lässt los / Besser sterben

Die Angst kann dieser Film niemandem nehmen. Aber er versucht, Mut zu machen, dass "besser sterben" möglich ist

CHF 35.00

Quantity

Ajouter à ma liste

Neuf

QuantitéRéductionVous enregistrez
3 10% Jusqu'à CHF 10.50
Die Angst kann dieser Film niemandem nehmen. Aber er versucht, Mut zu machen, dass "besser sterben" möglich ist

Antonia lässt los: Antonia Bianchi sah den Film "Besser sterben" von Marianne Pletscher und schlug vor, einen neuen Film zu machen. Sie litt an der unheilbaren Muskelkrankheit ALS. Zu einem Zeitpunkt, als sie fast vollständig gelähmt war, wollte Antonia nochmals aufs Riesenrad, wollte nochmals etwas Verrücktes erleben. So war sie immer. Anderes musste sie mühsam lernen: Geduld und Loslassen, Abschiednehmen vom Körper, von allen Tätigkeiten und den Menschen, die sie liebte. Sie hat es gelernt und lebt es in diesem Film beispielhaft vor. Besser Sterben: In geduldigen, diskreten Beobachtungen zeigen Marianne Pletscher und ihre Fernsehequipe im Pflegezentrum des Spitals Limmattal in Schlieren, «was man alles darf, wenn man nichts mehr kann». So lautet die Devise des dort arbeitenden ärztlichen Leiters und des gesamten Pflegeteams. Drei Menschen starben während der Filmaufnahmen.
Format vidéoPal
ZoneZone 2
Type de supportDVD
AudioDolby Digital 2.0
Ratio4/3
Langues audioAllemand
RéalisateurMarianne Pletscher
Durée120
Année de production2003
Année d'édition2004
AudioDD 2,0
Site officielhttp://www.maxmusic.ch/page/index.cfm?selNavID=1621&ID=817
ProductionSF DRS
EditeurPraesens Film
Nb de disques1

Aucun commentaire n'a été publié pour le moment.

Donnez votre avis

Antonia lässt los / Besser sterben

Antonia lässt los / Besser sterben

Die Angst kann dieser Film niemandem nehmen. Aber er versucht, Mut zu machen, dass "besser sterben" möglich ist

Donnez votre avis

© 2016 Géré par Eli-Sasu